Die besten Fluganbieter im Vergleich

Air One

Fakten zur Airline
Iata AP
LandItalien
HeimatflughafenRom (FCO)
Gründung1983 - 2014
EigentümerAlitalia
Allianzkeine
VielfliegerprogrammMilleMiglia
Startseite
flyairone.com/EN-EU/

Air One buchen und auf italienische Art fliegen

Wenn Flugstrecken zu einem Preis von unter 50 Euro angeboten werden, stammt das Angebot in den meisten Fällen von einer Billigairline. Sie verstehen sich als zweckmäßige Dienstleister, die ihre Gäste schnell und sicher für einen kleinen Preis an den Ort ihrer Wahl bringen. Die italienische Billigfluggesellschaft Air One flog regelmäßig Strecken wie Tirana – Verona oder Palma – Pisa. Als Logo wurde ein Reiher genutzt. Wer Air One nicht getrennt, sondern zusammengezogen ausspricht, erhält das italienische Wort „Airone“, welches übersetzt Reiher bedeutet. Die Fluggesellschaft hatte ihren Sitz in Mailand und unterhielt insgesamt vier Drehkreuze, die in ganz Italien verteilt waren - in den Städten Mailand, Pisa, Catania und Venedig. Die Städte waren in verschiedenen Regionen des Landes verteilt, sodass das Flugnetz noch besser organisiert werden konnte. Ausländische Drehkreuze existierten bis zum Schluss nicht.
Air One @iStock - Maltaguy1 2013

Wohin konnte man mit Air One fliegen?

Wer sich für einen Flug mit Air One entschieden hatte, konnte viele europäische Städte wie Amsterdam, Barcelona oder Prag mit dem Flugzeug erreichen. Das Hauptanfluggebiet war Italien. Das Billigflugunternehmen flog die wichtigsten Städte des Landes, beispielsweise Verona, Pisa oder Bologna, an. Dabei fällt auf, dass die italienische Hauptstadt Rom bis 2014 nicht dabei war. Dennoch konnten Reisende mit Air One fast jeden Teil des Landes für einen kleinen Preis erkunden. Alle anderen, außerhalb des Landes liegenden Städte, waren meist solche, die besonders beliebt bei Touristen sind. Dazu gehörten Berlin, Stockholm, Wien und viele weitere. Der osteuropäische Raum wurde von Air One im Verhältnis zu den anderen Himmelsrichtungen des Kontinents am wenigsten abgedeckt. Im Jahr 2014 besteht die Flotte aus 10 Maschinen des Typs Airbus A320.

Guter Service bei Air One trotz geringer Flugpreise?

Viele Reisende fragen sich, inwieweit sich die niedrigen Preise von Billigflugunternehmen - wie ehemals Air One - mit gutem Service an Board vertragen. Ist es überhaupt möglich, Komfort zu gewährleisten, wenn der Flug an sich kaum weniger als ein Wocheneinkauf von Lebensmitteln kostet? Entgegen vieler Meinungen, dass man bei einem Billigflieger nur Handgepäck kostenfrei mitnehmen darf, konnten Passagiere von Air One bei den meisten Flügen bis zu 20 Kilogramm an Gepäck aufgeben. Alles, was darüber hinausging, musste separat bezahlt werden. Jedes weitere Kilo kostete zwischen 11,00 und 13,00 Euro. Der Preis hing von der Buchungsstelle ab. Online bezahlte man tendenziell weniger als vor Ort. Jeder Fluggast durfte, unabhängig davon, ob inner- oder außerhalb der Freigrenzen, nur maximal 50 Kilogramm Gepäck mit sich führen. Andernfalls hätte nicht für jeden Fluggast von Air One die erlaubte Gepäckmenge von 20 Kilogramm gewährleistet werden können. Es gab allerdings Tarife, wie den „Go-Tarif“, wo das Gepäck von Anfang an ohne Freimenge bezahlt werden musste. In solchen Fällen gab es das Flugticket besonders günstig.