Die besten Fluganbieter im Vergleich

American Airlines

Fakten zur Airline
Iata AA
LandUSA
HeimatflughafenDallas (DFW)
Gründung1930
EigentümerAmerican Airlines Group
Allianzoneworld
VielfliegerprogrammAAdvantage
Startseite
www.americanairlines.de/intl/de/index.jsp

Weltweite Flüge mit American Airlines

Seit den 1970er Jahren erreichen Passagiere mit American Airlines Ziele, die rundum den Globus verteilt sind. Das war nicht immer so. Als die amerikanische Fluggesellschaft Anfang der 1930er als eine der ersten Fluggesellschaften der Vereinigten Staaten gegründet wurde, wurden vorwiegend nationale Strecken bedient. Der Sitz von AA befindet sich in der texanischen Stadt Fort Worth. Dort ist außerdem eines der fünf Drehkreuze, die im Jahr 2014 gezählt werden konnten, angesiedelt. Die anderen befinden sich ausschließlich in amerikanischen Städten wie New York, Chicago oder Miami. Mit der stetigen Weiterentwicklung des Flugangebotes stieg die Passagierzahl im Jahr 2012 auf über 100 Millionen Menschen an. Durch den Zusammenschluss mit US Airways in 2013 wurde American Airlines, gemessen an der Flottengröße und Einnahmen, zur größten Fluggesellschaft der Welt. Sie ist Teil der oneworld Allianz.
American Airlines Boeing 757@iStock - MMADIA 2011

Flugziele von American Airlines

American Airlines ist eine der Fluggesellschaften, die aufgrund des gut ausgebauten Streckennetzes eine immer weiter wachsende Verbindung zwischen Europa und Nordamerika herstellt. Von Deutschland aus (vorwiegend von Frankfurt am Main) starten täglich mehrere Flüge von American Airlines in die USA. Generell befinden sich die meisten angeflogenen Destinationen in Kanada, Mittelamerika und der Karibik. Kleine Teile von Asien gehören ebenfalls dazu. Afrikanische Ziele wurden bis zum Jahr 2014 noch nicht im Flugplan berücksichtigt. Wer seinen Flug mit American Airlines nutzen möchte, um amerikanische Ziele wie Los Angeles zu erreichen, sollte sich vorher über die Einreisebestimmungen informieren. Viele EU-Bürger benötigen lediglich das ESTA-Visum. Nach der Erstellung ist es für einen Zeitraum von zwei Jahren gültig. Regionale Ziele werden vorwiegend von den Tochtergesellschaften Envoy und American Connection angeflogen. Für Passagiere, die oft mit American Airlines fliegen möchten, lohnt sich die Teilnahme am Vielfliegerprogramm AAdvantage. Jedes Mitglied erhält von Beginn an eine bevorzugte Behandlung auf Wartelisten. Neben der Basis-Mitgliedschaft können Teilnehmer mit steigender Meilenanzahl in höhere Stufen aufsteigen. Executive ist dabei die Höchste und beinhaltet die meisten Prämien. Dazu gehören unter anderem Prämienflüge und schnelles Boarding.

Wissenswertes über die Flüge mit AA

Um einen gleichbleibend hohen Standard zu gewährleisten, arbeitet American Airlines mit den namhaften Flugzeugherstellern Airbus, Boeing und McDonnell Douglas zusammen. Während die Modelle von Airbus und Boeing hinsichtlich der Flugzeugtypen eine größere Varianz aufweisen, sind die Maschinen von McDonnell Douglas in zwei Ausführungen vorhanden. Mit Stand 2015 waren 103 Maschinen vom Typ MD-82 und MD-83 vorhanden. Bis zum Ende der 2010er Jahre sollen diese Flugzeuge durch andere Modelle ersetzt werden. Mit 260 Flugzeugen besteht knapp ein Drittel der Flotte von American Airlines aus der Boeing 737-800. Für verschiedene Flugzeugtypen wie Airbus 321neo, Boeing 737 Max oder Boeing 787-9 wurden Bestellungen aufgegeben. Auf allen Flügen von American Airlines dürfen Haustiere befördert werden. Wenn die Flüge ein EU Land zum Ziel haben oder dort abfliegen, müssen Hunde und Katzen vom Tierarzt mit einem Chip oder einer Tätowierung markiert worden sein. Damit wird der gesundheitlich einwandfreie Zustand bestätigt.