Die besten Fluganbieter im Vergleich

Brussels Airlines

Fakten zur Airline
Iata SN
LandBelgien
HeimatflughafenBrüssel (BRU)
Gründung2007
EigentümerTochtergesellschaft Deutsche Lufthansa AG
AllianzStar Alliance
VielfliegerprogrammMiles & More
Startseite
www.brusselsairlines.com/de-de/

Von Europa nach Afrika, Amerika und Asien mit Brussels Airlines

Brussels Airlines ist eine relativ junge Fluggesellschaft, die im Jahr 2007 gegründet wurde und sich unter der Leitung von Bernhard Gustin insbesondere auf Passagierflüge in Europa, Amerika, Afrika und Asien spezialisiert hat. Neben öffentlichen Passagierflügen werden auch Charterflüge für Geschäftsleute durchgeführt. Der Hauptsitz befindet sich, wie der Name der Airline bereits vermuten lässt, in Brüssel. Obwohl die Airline noch nicht lange Teil der Flugbranche ist, hat sie ein fast weltweites Streckennetz ausbauen können. Die meisten Ziele befinden sich auf europäischem Boden. Dazu gehören Städte wie Mailand, Genf oder Wien. In Deutschland werden bislang fünf Städte, unter anderem München und Hamburg, angeflogen (Stand 2014). Außerhalb des europäischen Kontinents werden besonders viele amerikanische Ziele wie Detroit, Boston oder Charlotte bedient. Afrikanische Ziele wie Kapstadt oder Johannesburg machen circa ein Viertel des Streckennetzes aus. Der asiatische Raum wird im Jahr 2014 eher weniger angeflogen. Nur große Städte wie Singapur, Bangkok oder Delhi stehen in diesem Gebiet bisher auf dem Flugplan von Brussels Airlines.
Brussels Airlines Airbus A319@iStock - Boarding1Now 2012

Brussels Airlines arbeitet mit Airbus und weiteren Flugzeugherstellern zusammen

Da Brussels Airlines erst Ende der 2000er Jahre gegründet wurde, verfügt sie über eine eher kleine Flotte. Die Maschinen stammen von unterschiedlichen Herstellern. Die meisten sind Airbus zuzuordnen. Abgesehen davon besteht eine Zusammenarbeit mit de Havilland Canada und British Aerospace. Die Flugzeuge werden für unterschiedliche Strecken eingesetzt. Alle Airbus-Modelle wie A319-100 oder A330-300 werden auf Flügen mit europäischem und außereuropäischem Ziel aufgrund der hohen Sitzkapazitäten eingesetzt. Die Maschinen der anderen Hersteller, wozu Flugzeugtypen wie Bombardier Dash 8 Q400 oder Avro RJ85 gehören, werden aufgrund einer durchschnittlichen Zahl von 80 Plätzen ausschließlich auf europäischen Strecken von Brussels Airlines, beispielsweise Frankfurt am Main – Brüssel, eingesetzt.

Partnerschaften und Vielfliegerprogramm von Brussels Airlines

Wie viele andere Tochtergesellschaften der Lufthansa nimmt auch Brussels Airlines an dem Vielfliegerprogramm Miles & More teil. Die Verbindung zwischen beiden europäischen Fluggesellschaften besteht seit Mitte des Jahres 2008. Das Prinzip vom Vielfliegerprogramm ist ganz einfach: Bei jedem Flug mit Brussels Airlines bekommen Passagiere Meilen auf ihrem Konto gutgeschrieben und können diese anschließend gegen zahlreiche Prämien eintauschen. Im Fall von Miles & More sind das beispielsweise Upgrades von der Economy Class in die Business Class, der Business Class Check-in für Gäste der Economy Class, Sitzplatzreservierungen oder exklusive Zutritte zu den Lounges. Viele Fluggesellschaften treffen Codeshare-Abkommen miteinander. Dadurch können Passagiere noch mehr Meilen sammeln. Brussels Airlines hat Vereinbarungen dieser Art unter anderem mit Cyprus Airways, Air Malta und Austrian Airlines getroffen. Brussels Airlines ist seit 2009 Mitglied in der Star Alliance.