Die besten Fluganbieter im Vergleich

Hamburg Airways

Fakten zur Airline
Iata HK
LandDeutschland
HeimatflughafenHamburg (HAM)
Gründung2010
Startseite
www.hamburgairways.com

Hamburg Airways - norddeutscher Charter- und Ferienflieger

Die Fluggesellschaft Hamburg Airways mit Sitz in Hamburg fliegt als Charter- und Ferienflieger im Auftrag vieler Reiseveranstalter. Hauptziele sind Ferienorte in Europa und Nordafrika. Für Thomas Cook, Öger Tours oder auch Globalis Erlebnisreisen fliegt die Airline beispielsweise von einigen deutschen Flughäfen wie Kassel, Stuttgart, Hannover, Hamburg und Dresden nach Antalya, Kreta, Rhodos, auf die Balearen, nach Jordanien, Estland und Usbekistan. Zusätzlich bietet sie für Privatkunden und Unternehmen Charterflüge zu diversen Zielen an und übernimmt auch den Service an Bord.

Geschichte von Hamburg Airways

2010 wurde Hamburg Airways als Nachfolgerin der insolventen Hamburg International gegründet. Im März 2011 fanden die ersten Flüge statt und die Flotte wurde um einen dritten Airbus erweitert. Im Dezember 2011 starteten erstmals Maschinen der Airline vom Flughafen Dresden, 2012 von Friedrichshafen aus. Ebenfalls 2012 flog Hamburg Airways erstmals Kiew an. 2012 erhielt sie außerdem das IOSA-Zertifikat der IATA.

Drehkreuz und Flotte von Hamburg Airways

Neben Hamburg ist der Flughafen Düsseldorf einer der wichtigsten Flughäfen von Hamburg Airways. Aktuell fliegt sie mit 4 Maschinen vom Typ Airbus A320-200, die im Durchschnitt 14.2 Jahre alt sind.

Service und Besonderheiten von Hamburg Airways

Für Kunden, die ein Flugzeug chartern möchten, bietet Hamburg Airways auf Wunsch nicht nur eine Crew, die sich an Bord um alles kümmert. Wenn der Kunde möchte, stattet Hamburg Airways das Flugzeug mit dem Logo der Kundenfirma aus und lackiert es sogar nach Wunsch. Für Ferienreisende besteht die Möglichkeit, online einen Sitzplatz gegen eine Gebühr von 10 Euro für den einfachen Flug und 20 Euro für Hin- und Rückflug zu reservieren. Für Reservierungen in Reihe 1 und am Notausgang werden Gebühren von 20 bzw. 40 Euro fällig. Am Notausgang dürfen allerdings nur gesunde Erwachsene sitzen, um im Notfall schnell die Türen öffnen zu können. Das Höchstgewicht für Gepäck beträgt 20 Kilogramm, für Kinder von 0-2 Jahren 10 Kilogramm; ein Buggy oder Kinderwagen wird gratis transportiert. Fluggäste dürfen 1 Stück Handgepäck mit einem maximalen Gewicht von 5 Kilogramm und Abmessungen von höchstens 55x 40x 20cm mit zu ihrem Platz nehmen. Sondergepäck wie Sportgeräte und Rollstühle sowie Tiere müssen vorab angemeldet werden. Hier erhebt Hamburg Airways ebenfalls eine Gebühr, die bei Online-Reservierungen günstiger ist als am Schalter. Für Fahrräder, Golftaschen oder Tauchausrüstungen werden beispielsweise online 65 Euro fällig, am Check-in Schalter 75 Euro. Tiere dürfen mit an Bord, wenn sie maximal 5 Kilogramm wiegen und in einem Korb oder einer Box transportiert werden. Für sie berechnet die Airline 25 Euro für einen einfachen Flug bzw. 50 Euro hin und zurück. An einigen Flughäfen ist ein Vorabend Check-in gegen eine Gebühr möglich. Er gilt für Flüge mit einer Abflugzeit am nächsten Tag bis spätestens 12.00 Uhr. Online können Passagiere bis zu 3 Tagen vor Abflug aus fünf verschiedenen Menüs wählen. Zur Auswahl stehen ein Frühstück, ein Kindermenü, ein Pastagericht, ein Hühnchengericht und ein Chefsalat. Kinder zwischen 5 und 11 Jahren, die ohne Erwachsene fliegen, müssen vor Abflug bei Hamburg Airways angemeldet werden. Die Gebühren hierfür liegen bei 40 Euro für den einfachen Flug und 80 Euro für einen Hin- und Rückflug.