Die besten Fluganbieter im Vergleich

Lufthansa

Fakten zur Airline
Iata LH
LandDeutschland
HeimatflughafenFrankfurt (FRA)
Gründung1926
EigentümerLufthansa Group
AllianzStar Alliance
VielfliegerprogrammMiles & More
Startseite
www.lufthansa.com/de/de/Homepage

Rundum den Globus mit den Flügen der Lufthansa

Als zu Beginn der 1920er Jahre die Fortbewegung mit öffentlichen Verkehrsmitteln immer populärer wurde, nahm die Lufthansa AG als eine der ersten Airlines im Jahr 1926 den Flugbetrieb auf. Bis zum Anfang der 1960er Jahre ist die Fluggesellschaft unter dem Namen Deutsche Luft Hansa Aktiengesellschaft aktiv gewesen, danach fand eine Umbenennung in Deutsche Lufthansa AG statt. Die deutsche Fluggesellschaft sitzt in Köln und hat sich sowohl auf nationale als auch kontinentale Flüge jeder Art spezialisiert.
Gemeinsam mit anderen Fluggesellschaften, wie Air Canada, hat sie den weltweit größten Luftfahrtverbund, die Star Alliance, gegründet. Zum Lufthansa Konzern gehören weitere Firmen wie die Lufthansa Cargo AG oder die Lufthansa Technik AG. Die Piloten werden in einem firmeneigenen Programm aus- und weitergebildet.
Lufthansa Airbus A380@iStock - Boarding1Now 2012

Lufthansa Streik – was tun?

Der einfachste Weg, um an aktuelle Fluginformationen zu kommen, ist die Lufthansa Hotline zu nutzen, welche unter 069 86799799 rund um die Uhr zu erreichen ist. Darüber hinaus können Fluggäste sich unter https://www.lufthansa.com/de/de/Ankunft-und-Abflug über den aktuellen Status ihres speziellen Flugs informieren. Hier können auch individuelle SMS-Benachrichtigungen angefordert werden, welche den Kunden im Bedarfsfall automatisch über den aktuellen Status informieren. Sollten Streiks vorab bekannt sein, wird darüber zudem auf https://www.lufthansa.com/de/de/Fluginformationen informiert. Zu eventuellen Entschädigungszahlungen im Falle eines Streiks bei der Lufthansa ist die Fluggastrechteverordnung zu konsultieren. Jedoch ist hier im Streikfall von einem außergewöhnlichen Umstand die Rede, wodurch die Entschädigungspflicht stark eingeschränkt wird.

Maschinen und Streckennetz der Lufthansa

Die Lufthansa hat sich im Laufe der Zeit mit einem Umsatz von rund 30 Milliarden Euro und einem Passagieraufkommen von gut 107 Millionen Menschen (Stand 2015) zu einer der bedeutendsten Fluggesellschaften mit einem der größten Streckennetze entwickelt. Das liegt nicht zuletzt an der stetigen Erweiterung der Flugpläne.
Um das große Streckennetz optimal zu bedienen, unterhält die deutsche Airline mehrere Drehkreuze, die sich vorwiegend in deutschen Städten wie Frankfurt am Main oder anderen europäischen Orten wie Brüssel befinden. Im Jahr 2014 wurden bereits über 200 Destinationen angeflogen. Darunter befinden sich neben Inlandszielen wie München, Köln oder Berlin auch internationale Metropolen wie New York, London oder Chicago. Die Strecken im asiatischen Raum werden weitgehend von Partnerfluggesellschaften wie Singapore Airlines oder Thai Airways durchgeführt. Auch die Modernisierung der Flotte trägt zum Erfolg der Lufthansa bei. Die Flotte der Airline (inklusive der Tochtergesellschaften) besteht bereits aus über 650 Maschinen der Hersteller Airbus und Boeing.
Auf allen Flügen von Lufthansa oder einer Partnergesellschaft können Meilen im Vielfliegerprogramm Miles & More gesammelt werden.

Gepäckbestimmungen und Service beim Flug mit der Lufthansa

Jeder Passagier, der mit Gepäck reisen möchte, muss sich an verschiedene Bestimmungen halten. Lufthansa unterscheidet dabei zwischen Handgepäck und Freigepäck. Für beide Bereiche gibt es Freigrenzen, die von der gebuchten Sitzkategorie abhängig sind.
Passagiere der Economy Class dürfen einmal 23 Kilogramm mitnehmen. In der Premium Economy Class sind zweimal 23 Kilogramm zugelassen. Zwei Gepäckstücke mit jeweils 32 Kilogramm sind für die Business Class vorgesehen. Wer sich für die First Class entschieden hat, genießt nicht nur höchsten Komfort an Bord, sondern kann mit dreimal 32 Kilogramm die größte Menge an Gepäck mitnehmen.
Für Handgepäck wurde eine Freigrenze von 8 Kilogramm festgelegt. Je nach Buchungsklasse können entweder ein oder zwei Stücke mitgenommen werden.
Für Über- und Sondergepäck erhebt Lufthansa separate Gebühren.
Alle Passagiere werden während des Flugs vom Bordpersonal mit verschiedenen Speisen und Getränken versorgt. Sondermahlzeiten müssen 48 Stunden vor dem Flug angemeldet werden. Entertainment wie Filme, Musik oder Spiele stehen den Passagieren in fast jeder Maschine zur Verfügung, was mit ein Grund ist, warum so viele Passagiere Lufthansa Flüge buchen.