Die besten Fluganbieter im Vergleich

Montenegro Airlines

Fakten zur Airline
Iata YM
LandMontenegro
HeimatflughafenPodgorica (TGD)
Gründung1994
EigentümerZoran Durisic
Allianzkeine
VielfliegerprogrammVision Team
Startseite
http://montenegroairlines.com/en/home.html

Montenegro Airlines, Fluggesellschaft der Republik Montenegro

Die staatliche Fluggesellschaft Montenegro Airlines hat ihren Sitz in Podgorica in der Republik Montenegro. Sie fliegt sowohl nationale als auch europäische Ziele in 10 Ländern an. Auf dem Flugplan stehen u. a. Bari, Wien, Zürich, Düsseldorf, London, Kopenhagen, Moskau, Neapel und Paris. Montenegro Airlines wird jährlich von ca. 1.000.000 Passagieren genutzt. Neben Podgorica werden auch ab dem Flughafen Tivat Flüge angeboten.

Geschichte von Montenegro Airlines

Die Airline wurde zwar schon 1994 gegründet, aber aufgrund der politisch und wirtschaftlich instabilen Lage im damaligen Jugoslawien verzögerte sich der erste Flug von Montenegro Airlines bis zum Jahre 1997, als die erste Maschine nach Bari flog. Als gegen Jugoslawien Sanktionen verhängt wurden, musste der Flugbetrieb vorübergehend eingestellt werden; er wurde erst 1999 wieder aufgenommen. Ab diesem Zeitpunkt bot die Airline Flüge nach Frankfurt, Budapest, Skopje, Ljubljana, Zürich und Istanbul an. Im April 2000 trat Montenegro Airlines der IATA bei. 2008 konnte die Airline ihren 3000000. Passagier begrüßen. Seitdem wächst sie kontinuierlich.

Drehkreuz und Flotte von Montenegro Airlines

Wichtigster Flughafen der Airline ist der Flughafen Podgorica. Ein weiteres Drehkreuz stellt der Flughafen Tivat dar. Aktuell besteht die Flotte von Montenegro Airlines aus 5 Maschinen, 2 Fokker 100 und 3 Embraer 195.

Service und Besonderheiten von Montenegro Airlines

Das Vielfliegerprogramm der Fluggesellschaft heißt Vision Team. Wer Mitglied in diesem Team ist, bekommt je nach Ticketpreis Meilen gutgeschrieben. Die erworbenen Meilen können für Upgrades und günstigere Flüge verwendet werden. Es gibt die Kategorien Silber und Gold. Ein Online Check-in ist nicht möglich. Die Airline empfiehlt, zwei Stunden vor Abflug am Flughafen zu sein. Die Check-in Schalter an den Flughäfen schließen 30 Minuten vor Abflug. Danach ist kein Einchecken mehr möglich. E-Tickets können Passagiere über das Callcenter von Montenegro Airlines, am Flughafenschalter oder in den Verkaufsbüros der Airline erhalten. Das Höchstgewicht für Handgepäck beträgt bei Montenegro Airlines 10 Kilogramm, die maximalen Abmessungen 55 x 40 x 20cm. Zusätzlich zum Handgepäck dürfen Passagiere einen Mantel, einen Regenschirm, eine Kamera, Lesestoff und falls nötig Gehhilfen mit an Bord nehmen. Babynahrung ist ebenso erlaubt. Medizin in flüssiger Form darf nur mit einem ärztlichen Attest oder einem Nachweis, dass sie unbedingt dabei sein muss, mit zum Platz genommen werden. Auch Laptops und Smartphones sind erlaubt, Necessaires nur ohne Nagelscheren und Nagelfeilen. Weiteres Gepäck darf in der Economy Class höchstens 23 Kilogramm wiegen, in der Business Class höchstens 32 Kilogramm. Wiegt das Gepäck mehr als diese Höchstgrenzen, erhebt Montenegro Airlines einen Zuschlag von 50 Euro bei Flügen innerhalb Europas. Ist das Gepäckstück nicht nur zu schwer, sondern übersteigt es auch die zulässigen Abmessungen von maximal 158 cm, wird ein Zuschlag von 100 Euro fällig. Während des Flugs servieren die Flugbegleiter Snacks, Getränke und Sandwiches. In der Business Class bekommen Fluggäste bei längeren Flügen eine warme Mahlzeit. Die Sitze bieten mehr Beinfreiheit als in der Economy Class. Wer Sportgepäck mitnehmen möchte, muss es vorher anmelden. Je nach Größe der Ausrüstung fallen Gebühren von 30 Euro z. B. für ein Golf- oder Angelequipment bis zu 130 Euro für Surfbretter oder Kajaks an.