Die besten Fluganbieter im Vergleich

Saudia

Fakten zur Airline
Iata SV
LandSaudi Arabien
HeimatflughafenJeddah (JED)
Gründung1946
EigentümerRegierung Saudi Arabiens
AllianzSky Team
VielfliegerprogrammAlfursan
Startseite
www.saudiairlines.com

Saudia, eine der führenden arabischen Airlines

Die arabische Airline Saudia, vormals Saudi Arabian Airlines, gehört zu den größten und wichtigsten Fluggesellschaften im arabischen Raum. Sie hat ihren Sitz in Dschidda und befördert jährlich über 18 Millionen Menschen zu nationalen und internationalen Zielen.
Schwerpunkte im Flugplan von Saudia sind Ziele im Nahen Osten wie Dubai, Amman, Beirut, Abu Dhabi oder Teheran. In Afrika fliegt die Airline u. a. Kairo, Aden, Addis Abeba, Khartum, Rabat oder auch Nairobi an. In Europa stehen u. a. London, Frankfurt, Mailand, Wien, Antalya, Paris, Madrid und Kopenhagen auf dem Flugplan, in den USA New York, Washington und Los Angeles. In Asien fliegt Saudia beispielsweise nach Peking, Seoul, Delhi, Singapur und Manila.
Speziell für die saudische Königsfamilie wurde die Tochtergesellschaft Saudi Arabian Royal Flight gegründet.
Saudi Arabian Airlines Boeing 777@iStock - Joe Ravi 2012

Die Geschichte von Saudia

Saudi Arabian Airlines wurde 1945 gegründet. Zunächst wurden nur Flüge zwischen Riad, Dschidda und Dhahran absolviert. 1946 nahm die Airline Charterflüge nach London mit ins Programm. 1962 fliegt Saudi Arabian Airlines mit den ersten Boeing 720-Bs im arabischen Raum. 1965 tritt sie der Arab Air Carriers Organization bei und nimmt Bombay mit in den Flugplan auf. 1967 tritt sie der IATA bei und fliegt erstmals nach Genf, Frankfurt und London. 1972 bekam Saudi Arabian Airlines einen neuen Namen und fliegt seitdem unter dem Namen Saudia. 1995 feierte die Airline ihr 50jähriges Jubiläum und etablierte eine neue Economy Class sowie Kindermenüs. 2004 beförderte sie erstmals über 15 Millionen Passagiere pro Jahr. 2011 trat Saudia der Airline Allianz Sky Team bei und profitiert seitdem von der weltweiten Zusammenarbeit mit verschiedenen Airlines, wodurch sie ihre Effizienz und ihren Service weiter verbessern konnte.

Drehkreuz und Flotte von Saudia

Zu den wichtigsten Flughäfen und Drehkreuzen gehören neben dem Heimatflughafen Dschidda die Flughäfen in Riad und Dammam.
Momentan (Stand Mai 2015) nutzt Saudia 154 Flugzeuge vom Typ Boeing, Airbus und Embraer. Das durchschnittliche Alter der Maschinen beträgt 8,9 Jahre.

Service und Besonderheiten von Saudia

Das Vielfliegerprogramm Alfursan von Saudia belohnt Passagiere, die regelmäßig mit der Airline und ihren Partnern fliegen. Fluggäste können Meilen sammeln, die sie in Upgrades, Prämien und Freiflüge umwandeln können. Auch wer bei Partnerunternehmen der Airline z. B. einen Mietwagen oder ein Hotelzimmer bucht, erhält Meilen. Mit den auf Flügen gesammelten Statusmeilen kann man seinen Status im Programm von der ersten Stufe Blau über Silber bis zur höchsten Stufe Gold erhöhen und so Vorteile wie Priorität auf der Warteliste oder ein bevorzugtes Boarding genießen. Saudias Serviceklassen heißen Guest Class, First Class und Business Class. In der Guest Class werden sowohl arabische als auch westliche Gerichte und kalte und warme Getränke serviert. Die Sitze verfügen über viel Beinfreiheit und einem Bildschirm an jedem Platz, wo Passagiere Filme ansehen und Videospiele ausprobieren können.
In der Business Class stehen diverse Gerichte mit Dessert und Kaffee zur Auswahl. Die Sitze können weit zurückgeklappt werden.
Passagiere der First Class bekommen Hors d' Oeuvres und Kaviar sowie verschiedene Mahlzeiten. Wer essen möchte, wann er will, kann die Al-Faris Executive-Mahlzeit wählen, die serviert wird, wann immer der Gast es wünscht.