Die besten Fluganbieter im Vergleich

Singapore Airlines

Fakten zur Airline
Iata SQ
LandSingapur
HeimatflughafenSingapur Changi (SIN)
Gründung1947
EigentümerTemasek Holdings und Regierung in Singapur
AllianzStar Alliance
VielfliegerprogrammKrisFlyer
Startseite
www.singaporeair.com/SAA-flow.form

Singapore Airlines – Von Südostasien in die ganze Welt

Wer von Deutschland aus nach Indien oder Singapur reisen möchte, kommt beim Checken des Flugangebots meist nicht an der Airline Singapore Airlines drumherum. Die Fluggesellschaft stellt seit den 1970er Jahren eine der gefragtesten Verbindungen zwischen Europa und Südostasien dar. Mittlerweile werden die Flüge von Frankfurt am Main und München nach Singapur und zurück mehrfach täglich angeboten. Das gilt auch für Flüge von Frankfurt am Main nach New York. Neben Deutschland sind rund 30 weitere Länder auf der ganzen Welt Ziel von SIA. Das sind vorwiegend europäische Städte wie Rom, Paris oder Athen sowie südostasiatische Orte wie Phuket oder Koh Samui. Der restliche asiatische Raum wird vorwiegend von der Partnerfluggesellschaft SilkAir abgedeckt. Australische Städte wie Sydney oder Perth können ebenfalls mit den Maschinen von Singapore Airlines erreicht werden. Das Netz hat sich so sehr entwickelt, dass mittlerweile knapp 20 Millionen Passagiere (Stand 2014) mit der asiatischen Fluggesellschaft reisen. Seit der Jahrtausendwende ist Singapore Airlines Mitglied in der Star Allianz, der größten Luftfahrtallianz der Welt. Der Heimatflughafen und das Drehkreuz befinden sich am Flughafen Singapur-Changi.
Singapore Airline Airbus A380@iStock - fotoclick 2012

Der Flug mit Singapore Airlines

Seit der Aufnahme des Flugbetriebs im Jahr 1947 legen die Mitarbeiter von Singapore Airlines großen Wert darauf, dass sich alle Passagiere an Bord wie Zuhause fühlen können. Das komplette Serviceangebot wurde unter dem Namen Singapore Girl zusammengefasst. Dazu gehört auch die spezielle asiatische Kleidung des Flugpersonals – der Sarong Kebaya. Fluggästen soll somit schon während des Aufenthalts an Bord das Gefühl von asiatischer Gastfreundschaft und Anmut vermittelt werden. Es gibt vier buchbare Kategorien bei Flügen mit SIA. Die günstigste ist die Economy Class. Danach folgenden Business Class, First Class und Suites. Letztere sind nur im Airbus A380 verfügbar. Alle Passagiere können sich unabhängig vom Sitzbereich auf kostenfreie Speisen und Getränke freuen. Abgesehen von der Economy Class, werden in allen Bereichen besonders kinderfreundliche Menüs angeboten. Darüber hinaus haben die Passagiere ab der Business Class auf SIA Flügen die Möglichkeit, sich ihr Wunschmenü zusammenstellen zu lassen. Sondermahlzeiten können in jedem Bereich gebucht werden und müssen 48 Stunden vor dem Abflug angekündigt werden. Elektronische Bordunterhaltung ist nur in manchen Maschinen von Singapore Airlines, beispielsweise dem Airbus 380 oder der Boeing 777-300ER, vorhanden.

Fortschrittliches Fliegen mit SIA

Als der Airbus A380 im Jahr 2005 zum ersten Mal über den Wolken schwebte, bedeutete das eine wahre Revolution für die Flugbranche. Auf zwei Passagierebenen finden zahlreiche Ausstattungen wie Bars, Suiten, Duschbereiche und vieles mehr Platz. Passagiere können sich auf ein Flugerlebnis der ganz besonderen Art freuen. Im Jahr 2013 zählen 19 Flugzeuge dieses Modells zur Flotte von Singapore Airlines. Andere vorhandene Ausführungen von Airbus sind unter anderem A330-300 und A340-500. Daneben sind einige Maschinen von Boeing, beispielsweise in der Variante 777-300 vorhanden. Für die 787-10 wurden Bestellungen aufgegeben, die voraussichtlich im Jahr 2018 geliefert wird.