Die besten Fluganbieter im Vergleich

Billigflieger

Mit einem Billigflieger schnell und preisgünstig in den Urlaub

Es gibt zahlreiche Airlines, die ihre Flüge häufig zu deutlich günstigeren Preisen als konventionelle Fluggesellschaften anbieten, weshalb sie auch als Billigflieger bezeichnet werden. Die Anzahl an solchen Billigairlines hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen, wobei sich das Konzept selbst bereits in den 1970er Jahren in den USA etablieren konnte. In Europa hielt das Modell der Billigflieger erst relativ spät Einzug, als die Fluggesellschaft Ryanair ab 1995 europaweit günstige Flüge anbot. Mittlerweile spielen Billigfluglinien sowohl am nationalen als auch am internationalen Flugmarkt eine zentrale Rolle - ein Billigflieger Vergleich vor dem nächsten Trip ist deshalb kaum mehr wegzudenken.
Billigflieger über den Wolken@iStock - Andrea Preibisch 2010

Billigflieger Angebote - günstig fliegen mit Low-Cost-Airlines

Richtung wechseln
  • vonMünchen(MUC)
    nachKöln/Bonn(CGN)

    -
    Hin- und Rückflug

    69.98Fluege.com
    MUC > CGNDIREKTFLUG
    CGN > MUCDIREKTFLUG
  • vonMünchen(MUC)
    nachKöln/Bonn(CGN)

    -
    Hin- und Rückflug

    74.98Fluege.com
    MUC > CGNDIREKTFLUG
    CGN > MUCDIREKTFLUG
  • vonMünchen(MUC)
    nachKöln/Bonn(CGN)

    -
    Hin- und Rückflug

    99.56Fluege.com
    MUC > CGNDIREKTFLUG
    CGN > MUCDIREKTFLUG
  • vonMünchen(MUC)
    nachDüsseldorf(DUS)

    -
    Hin- und Rückflug

    109.89Fluege.com
    MUC > DUSDIREKTFLUG
    DUS > MUCDIREKTFLUG
  • vonMünchen(MUC)
    nachHannover(HAJ)

    -
    Hin- und Rückflug

    125.47Fluege.com
    MUC > HAJDIREKTFLUG
    HAJ > MUCDIREKTFLUG
  • vonMünchen(MUC)
    nachLondon(LGW)

    -
    Hin- und Rückflug

    59.21Fluege.com
    MUC > LGWDIREKTFLUG
    LGW > MUCDIREKTFLUG
  • vonMünchen(MUC)
    nachLondon(LGW)

    -
    Hin- und Rückflug

    60.71Fluege.com
    MUC > LGWDIREKTFLUG
    LGW > MUCDIREKTFLUG
  • vonMünchen(MUC)
    nachLondon(LGW)

    -
    Hin- und Rückflug

    61.71Fluege.com
    MUC > LGWDIREKTFLUG
    LGW > MUCDIREKTFLUG
  • vonMünchen(MUC)
    nachMadrid(MAD)

    -
    Hin- und Rückflug

    87.62Fluege.com
    MUC > MADDIREKTFLUG
    MAD > MUCDIREKTFLUG
  • vonMünchen(MUC)
    nachMadrid(MAD)

    -
    Hin- und Rückflug

    108.62Fluege.com
    MUC > MADDIREKTFLUG
    MAD > MUCDIREKTFLUG
  • vonMünchen(MUC)
    nachAntalya(AYT)

    -
    Hin- und Rückflug

    108.99Fluege.com
    MUC > AYT1 STOPP
    AYT > MUC1 STOPP
  • vonMünchen(MUC)
    nachMadrid(MAD)

    -
    Hin- und Rückflug

    124.62Fluege.com
    MUC > MADDIREKTFLUG
    MAD > MUCDIREKTFLUG
  • vonMünchen(MUC)
    nachAntalya(AYT)

    -
    Hin- und Rückflug

    129.98Fluege.com
    MUC > AYTDIREKTFLUG
    AYT > MUCDIREKTFLUG

Was macht Billigflieger so günstig?

billig fliegen mit Low-Cost-Airlines@iStock - adrian825 2014
Die wohl bekanntesten Airlines, die Flüge zu unschlagbar günstigen Preisen anbieten, sind wohl die irische Fluggesellschaft Ryanair sowie dessen britisches Pendant Easyjet. Allerdings lassen sich nicht alle Fluglinien wirklich trennscharf in die Kategorie der Low Cost Airlines einordnen. So sind beispielsweise bei der deutschen Airline Air Berlin die Grenzen zwischen Linienfluggesellschaft und Billigflieger mehr oder minder fließend. Zudem unterhalten einige namhafte herkömmliche Fluggesellschaften Tochterfirmen, die den Billigflieger-Sektor abdecken, wie etwa Germanwings als Tochter der Lufthansa.
Allen Billigfliegern gemeinsam ist jedoch ihr unschlagbar günstiger Preis. Dieser kommt vor allem dadurch zustande, dass Billiglinien in der Regel lediglich die Basisdienstleistung im Fluggewerbe erbringen: nämlich ihre Fluggäste und nur diese von A nach B zu bringen. Komfort und Service gehören daher nicht oder nur teilweise zum Repertoire der Billig Flieger, zumindest sind sie nicht im Flugpreis enthalten. Wer auf seinem Flug nicht auf Speisen und Getränke verzichten möchte, der kann sich optional auch an Bord verpflegen lassen – allerdings nur gegen Aufpreis. Darüber hinaus sind bei vielen billigen Airlines die Gepäckgebühren nicht im Ticketpreis enthalten, weshalb Passagiere, die mit schwerem Gepäck reisen, mitunter ganz schön tief in die Tasche greifen müssen. Auch nehmen diese nicht an den beliebten und lohnenswerten Vielfliegerprogrammen teil, bei denen Kunden Meilen sammeln und damit Boni und Vergünstigungen erhalten können.
Weitere Kostenersparnisse erzielen Billigflieger dadurch, dass sie lediglich Einzelflüge auf ganz bestimmten Strecken anbieten und nicht etwa ein dicht ausgebautes Streckennetz bedienen. Nicht selten nutzt eine Billigairline auch nur kleinere Flughäfen, da hier im Vergleich zu den großen Airports die Flughafengebühren merklich geringer ausfallen.
Zudem spielen die Flugzeugtypen eine entscheidende Rolle, wenn es um günstige Angebote geht. Denn Billigflieger bedienen sich zumeist nur der Standardtypen wie Boeing 737 oder Airbus A-320. Die Innenausstattung dieser Flugzeuge zeugt zwar nicht gerade von hohem Komfort, dennoch ermöglicht sie eine höhere Fluggastanzahl pro Flug, wodurch die Fluggesellschaften wiederum Kosten einsparen. Wer also billiger fliegen möchte, der muss wohl oder übel auf seine Beinfreiheit verzichten. Worauf Passagiere allerdings in keinem Fall verzichten müssen, sind die Sicherheitsstandards. Diese gelten nämlich sowohl für Linienfluggesellschaften als auch Billiganbieter.

Billiger fliegen auf beliebten Routen

Anfangs übernahmen die billigen Airlines die Inlandsflüge, wobei mittlerweile neben den Kurzstrecken auch Ziele in mittleren Entfernungen angeflogen werden. Im Gegensatz zu den Linienfluggesellschaften, die ihren Flugverkehr über ein dichtes Streckennetz laufen lassen, bieten Billigflieger überwiegend Direktverbindungen an. Auf dem Flugplan der Billiganbieter stehen häufig beliebte Reiseziele wie Rom, London, Stockholm oder Prag. Aber auch deutsche Ziele stehen immer öfter hoch im Kurs, so sind Billigflieger nach Hamburg, Frankfurt oder München auch sehr gefragt. Welche Destinationen allerdings von einer bestimmten Airline bedient werden, hängt in entscheidendem Maße vom Heimatflughafen der jeweiligen Fluglinie ab. So sind je nach der Lage des Basisflughafens bestimmte Strecken für die Airlines mehr oder minder attraktiv. Nichtsdestotrotz haben Billigflieger den Flugmarkt zweifelsohne nachhaltig verändert und das sogar zugunsten der Fluggäste. Denn die Etablierung des Billigflieger-Konzeptes hat natürlich für einen höheren Wettbewerb der Fluggesellschaften untereinander geführt, wovon die Kunden in puncto Flugpreis merklich profitieren können und billiger fliegen als noch vor Jahren. Folglich besteht auch für Reisende, die nur über ein knappes Urlaubsbudget verfügen, die Möglichkeit, ihr Traumland zu erkunden. Zwar haben sich die preisgünstigen Fluglinien in der Regel primär auf den Reiseflugverkehr ausgerichtet, dennoch nutzen ebenso Geschäftsreisende häufig und gern die Möglichkeit des Billigflieger Vergleichs, mit denen man mitunter nicht nur bares Geld sondern auch kostbare Zeit sparen kann. Billiger fliegen können auch Familien, Reisegruppen oder Vereine, denn hier wird pro Passagier gespart.
Nachteilig für die Fluggäste ist allerdings, dass stark frequentierte Billigflugstrecken - wie zum Beispiel auf die beliebte Ferieninsel Mallorca - in der Hauptsaison eher weniger günstig sind. Demzufolge müssen sie in den Haupturlaubszeiten für einen Flug mit einem Billigflieger teilweise recht tief in die Tasche greifen, wobei sie trotzdem auf Service und Komfort verzichten und ihr Gepäck sogar noch extra bezahlen müssen.

Wann lohnt sich der Kauf von Billigflieger-Tickets?

Generell gilt beim Buchen von Tickets bei einer billigen Airline: Je früher man bucht, desto günstiger ist es. Vielleicht hat es der ein oder andere schon einmal erlebt, dass er aufgrund von terminlichen Unsicherheiten einen Flug nicht sofort buchen konnte. Dann schmerzt nämlich der tägliche Blick auf den Flugpreis immer mehr, denn rückt der Abflugtag näher, ziehen die Preise nochmals immens an. Allerdings ist die Höhe der Ticketpreise zudem stark vom Abflughafen sowie dem Reisetag abhängig. So sind Flüge häufig am Wochenende teurer als unter der Woche. Andererseits können aber kurzfristig gebuchte Flüge für preisliche Überraschungen sorgen. Nichtsdestotrotz hat sich aus Erfahrung schon oft gezeigt, dass sich Zögern nicht auszahlt. Wer wirklich billiger fliegen möchte und bei Zeiten weiß, wann es wohin gehen soll, der sollte bei einem günstigen Angebot sofort zuschlagen.

Billigflieger Vergleich – einfach und unkompliziert

Wer einen Billigflieger finden möchte, der sollte die Suche am besten online vornehmen. Denn ein Billigflieger Vergleich auf flyondo.de ist nicht nur kinderleicht, sondern darüber hinaus auch noch völlig unverbindlich. Alles, was Kunden zur Durchführung des Vergleichs wissen müssen, ist: Start- sowie Zielflughafen, Abflugdatum beziehungsweise – wenn Hin- und Rückflug zugleich gebucht werden sollen – auch das gewünschte Datum zum Rückflug und die Anzahl der Reisenden. Nachdem die benötigten Reisedaten in die Suchmaske eingegeben sind, reicht ein kurzer Mausklick, um die Suche zu starten und binnen weniger Sekunden erscheinen auf dem Bildschirm die günstigsten Flugangebote von zahlreichen verschiedenen Anbietern.
Ein Billigflieger Vergleich lohnt sich zudem immer, denn die Fluggesellschaften überraschen oft mit Ermäßigungen für bestimmte Flüge. Diese händisch herauszusuchen wäre nicht nur sehr zeitaufwändig, sondern es wäre wohl nahezu unmöglich, dabei wirklich den Überblick zu behalten. Wer also beim Flug richtig sparen möchte, der sollte ein Billigflieger Vergleich durchführen.