Die besten Fluganbieter im Vergleich

Flüge nach Edinburgh

Edinburgh – eine der schönsten Städte der Welt

Flüge nach Edinburgh - in die Hauptstadt Schottlands - werden von mehreren Airlines angeboten. Wer einen direkten Flug nach Edinburgh buchen möchte, sollte von Frankfurt aus reisen. Nach 1 Stunde und 55 Minuten Flugzeit landet man bereist auf dem Flughafen Edinburgh und man kann mit seiner Erkundungstour durch die zweitgrößte Stadt Schottlands beginnen, denn Edinburgh hat eine Menge zu bieten. Die historische Hafenstadt liegt im Osten von Schottland, wo der Forth in die Nordsee mündet und zum Firth of Forth wird. Hoch oben auf dem Castle Rock bewacht die alte Burg Edinburgh Castle aus dem 12. Jahrhundert die Bewohner ihrer Stadt. Sie stammt noch aus der Zeit, als aus der Festung eine Siedlung wurde. Deren mittelalterliche Züge prägen noch heute den alten Stadtteil Old Town. Im 18. Jahrhundert entstand nebenan das elegante Stadtviertel New Town im georgianischen Stil.
Edinburgh@iStock.jpg - Jen Grantham 2010Wetter in EdinburghHeuteKlarer Himmelmax. 14°Cmin. 14°CDi18°C14°CMi16°C12°CDo15°C12°C

Die beliebtesten Flugziele in Großbritannien

Die beliebtesten Flugziele in Europa

Die beliebtesten Airlines mit Service nach Edinburgh

Informationen über Edinburgh

  • STAAT Großbritannien
  • WÄHRUNG Pfund Sterling
  • Sehenswürdigkeiten
    • Holyrood Palace
    • Princes Street Gardens
    • Scotch Whisky Heritage Centre
  • Sitz wichtiger Airlineskeine
  • ORTSZEIT 19:41
  • BEVÖLKERUNG 492.680 (2013)
  • Flughäfen der Destination
    • Flughafen Edinburgh
  • Bekannte Großveranstaltung Edinburgh Festival

Geschichtsträchtiges Edinburgh

Der Arthur Seat gibt eine gute Orientierungshilfe ab, da er fast von überall zu sehen ist. Dieser erloschene Vulkan mitten in der Stadt bietet außerdem eine phantastische Aussicht auf die gesamte Metropole bis hin zur Nordsee. Über 4.500 denkmalgeschützte Gebäude warten auf jeden Besucher, der einen Flug nach Edinburgh hinter sich hat. Allein in der Royal Mile begegnet man einigen prachtvollen Bauten, die teilweise eine bewegende Vergangenheit hinter sich haben. Zunächst trifft man auf die berühmte St. Giles’ Cathedral, die schon häufig zweckentfremdet wurde. Sie diente als Polizeiwache, Gerichtssaal, Gefängnis, Schule und auch Galgen wurden hier aufbewahrt. Im Anschluss daran kann man den Palace of Holyroodhouse bewundern, welcher der Queen als schottische Residenz dient. Am Ende der Straße steht das schottische Parlamentsgebäude. Nach jahrhunderterlanger Fremdverwaltung bekam Schottland 1997 endlich ein eigenes Parlament, welches in diesem ungewöhnlichen architektonischen Meisterwerk untergebracht ist.

Führungen durch Edinburgh

Schottland ist berühmt für seine Geistergeschichten. Auch in Edinburgh gibt es zahlreiche gruselige Führungen, die ein besonderes Abenteuer versprechen. Eine von diesen Touren führt durch die Mary Kings Close. Sie war eine von vielen extrem schmalen Gassen, die von 12-stöckigen Häusern umsäumt wurde. Nachdem sie sich 1645 als Herd einer Pestepidemie herausstellte, wurde sie kurzerhand zugemauert. Gegen Mitte des 18. Jahrhunderts wurden die oberen Wohnungen abgetragen und die Königliche Handelsbörse auf die unteren Wohnungen gesetzt. Heute wird das neue Gebäude als Rathaus genutzt. Durch die „Stadt unter der Stadt“, die als Fundament dient, werden nun regelmäßig Besichtigungen geführt. Hierbei trifft man oftmals auf unerklärliche Phänomene und manchmal erhascht man einen Blick auf einen Geist vergangener Zeiten. Wer sich für kulinarische Leckerbissen interessiert, bekommt mit einer Eat and Walk Edinburgh Tour eine außergewöhnliche Besichtigungstour geboten. Während man an verschiedenen Stopps mit köstlichen Gerichten, Wein und Whiskey versorgt wird, erzählt der Guide spannende Geschichten über seine Heimat. Wer einen Flug nach Edinburgh bucht, hat auf jeden Fall einen aufregenden und unterhaltsamen Urlaub vor sich.