Die besten Fluganbieter im Vergleich

Flughafen Djerba (DJE)

Fakten zum Flughafen
Offizieller NameDjerba-Zarzis International Airport
LandTunesien
Icao codeDTTJ
Eroffung1970
Passagiere pro jahr1.781.000 (2011)
Position33° 52′ 30″ N, 10° 46′ 32″ O
AdresseAéroport International de Djerba Zarzis, 4120 Djerba, Tunisia
Startseitehttp://www.djerbaairport.net/

Flughafen Djerba

Djerba ist wohl die bekannteste Insel Tunesiens. Sie gilt als eines der wichtigsten Urlaubsgebiete des Landes. Vorwiegend Pauschaltouristen verbringen hier ihre Ferien. Verbunden ist das Eiland durch einen Damm mit dem Festland, der allerdings in der Mitte durchbrochen ist. Dadurch wird der Wasseraustausch der Lagune mit dem offenen Meer ermöglicht. Der Flughafen Djerba liegt im Nordwesten der Insel. Er ist circa neun Kilometer von Houmt Souk, der größten Stadt auf Djerba, entfernt. Eröffnet wurde er 1970, um den zunehmenden Touristenstrom Herr zu werden. Die Gesamtfläche des Flughafens Zarzis, wie er auch genannt wird, liegt bei 295 Hektar. Die Start- und Landebahn ist asphaltiert und für alle gängigen Verkehrsflugzeuge dank ihrer Maße von 3100 x 45 Meter geeignet. Parkplätze für 22 Flugzeuge sind außerdem vorhanden. Luftfracht wird auf dem Melita Airport, wie eine weitere Bezeichnung lautet, kaum umgeschlagen, im Jahr kommen gerade einmal 90 Tonnen zusammen. Die jährliche Passagierzahl liegt bei 2,5 Millionen, wobei der Djerba-Zarzis International Airport für maximal vier Millionen Fluggäste ausgelegt ist. An Flugbewegungen werden im Jahr circa 24.000 gezählt.

Weitere Top-Flughäfen in Tunesien

Airlines, die zum Aéroport international de Djerba-Zarzis fliegen

Der Flughafen Djerba wird vor allem von Chartermaschinen angeflogen. Aus Österreich kommt man hierher mit Austrian Airlines und Tyrolean Airways. Flüge nach Djerba, die aus Belgien kommen, werden von TNT Airways, Jetairfly und Thomas Cook Belgium bestritten. Aus Kroatien fliegt man nach Djerba mit Croatia Airlines und aus der Tschechischen Republik mit Ficher Air, Slovak Airlines, Travel Service Techèque und Czech Airlines. Will man von Dänemark aus auf die Ferieninsel starten, dann geht es mit Sterling. Die Flughäfen von Frankreich verbinden diverse Airlines mit Djerba, unter anderem BelAir, Euraliar, Air Méditerranée, Windjet oder Blue Line. Fliegt man aus Deutschland auf das tunesische Eiland, dann hat man die Wahl zwischen Air Berlin, Happy Fly, LTU oder Condor. Weitere Länder, mit denen Djerba verbunden ist, sind Ungarn, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Polen sowie Slowenien, die Schweiz und die Niederlande. Natürlich gibt es auch inländische Flüge zum Airport Djerba-Zarzis sie werden von Nouvelair, Seven Air, Tunisair sowie Tunisavia und Karthago durchgeführt.

Bei Taxinutzung immer Preis vorher aushandeln

Taxis stehen vor dem Flughafen bereit. Hier sollte man vor der Fahrt einen Preis aushandeln, da man sonst als Tourist unweigerlich übervorteilt wird.
Busse fahren auch am Flughafen ab, allerdings ist das Informationssystem über deren Abfahrtszeiten sehr unzureichend. In der Regel werden sie nur von Einheimischen benutzt.
Fliegt man nach Djerba dann so gut wie immer als Pauschaltourist. Die Abholung vom Flughafen ist in diesem Fall mittels Shuttle-Bussen geregelt. Man muss sich also keine Sorgen machen, dass man nicht zu seinem Hotel kommt.
Ein Auto lässt sich auch am Airport Djerba mieten. Die Insel und auch das Festland kann man damit selbstständig erkunden und ist unabhängig von geführten Touren.

Serviceleistungen am Flughafen sind ausreichend vorhanden

Der Flughafen ist vorwiegend für den Charterbetrieb ausgelegt, trotzdem findet man dort alles, was man benötigt. So gibt es einige Restaurants bzw. Bars am Djerba Airport. Dort lässt sich noch schnell der große oder kleine Hunger vor der Reise stillen oder ein erfrischender Pfefferminztee trinken. Den sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen, wenn man in Tunesien weilt, egal ob am Flughafen oder anderswo.
Des Weiteren befindet sich am Djerba-Zarzis International Airport ein Duty Free Shop und ein Geschäft für Souvenirs und Geschenke.
Um beim Einkaufen oder im Restaurant stets flüssig zu sein, steht auch ein Geldautomat bereit. Das Geldwechseln ist ebenfalls, dank der vorhandenen Wechselstube, problemlos möglich. Wer noch schnell eine Postkarte an die Lieben daheim schicken will, der kann sich in der Poststelle Briefmarken holen.
Alle, die sich auf dem Flughafen nicht zurechtfinden, ihr Gepäck verloren haben oder weitere Informationen benötigen, die können sich an den Informationsschalter für Touristen wenden. Hier wird einem garantiert weiter geholfen.