Die besten Fluganbieter im Vergleich

Flughäfen in Deutschland

Flughafen Deutschland

Deutschland ist ein hochtechnisiertes Land, was zu einer enormen Quote an Geschäfts- und Individualverkehr führt. Nahezu in der Nähe jeder Großstadt gibt es Flughäfen oder Flugplätze. Mit der Liberalisierung des Luftverkehrs fielen zudem die Preise, was die Flugreise selbst bei nationalen Zielen attraktiver machen kann, als etwa die Fahrt mit der Bahn oder dem Auto. So sind günstige Flüge von Berlin nach Düsseldorf für 50 Euro oder weniger zu bekommen, was einem Bruchteil der Bahnkosten entspricht. Außerdem ist man nur eine knappe halbe Stunde unterwegs und nicht mehrere Stunden; spart also auch noch Zeit. Doch nicht alle deutschen Flughäfen sind gleich gut ausgestattet oder an das Verkehrsnetz angebunden. Hier haben die Großen deutlich die Nase vorn.

Alle Flughäfen in Deutschland

Die großen Airports in Deutschland

Die großen vier deutschen Airports sind der Flughafen Frankfurt am Main (FRA) mit jährlich gut 60 Millionen Passagieren, der Flughafen München (MUC) mit jährlich fast 40 Millionen Fluggästen, der Düsseldorfer Airport (DUS) mit zuletzt rund 22 Millionen Passagieren und der Flughafen Berlin-Tegel (TXL), den 2014 gut 21 Millionen Fluggäste frequentierten. Bis auf Berlin-Tegel haben alle Airports die entsprechende Kapazität. Berlin-Tegel läuft seit Jahren über seiner Grenze, die bei 12 Millionen liegt. Das wird sich erst ändern, wenn der Hauptstadtflughafen BER gänzlich eröffnet wird. Darüber hinaus sind alle diese Flughäfen sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die drei Größten besitzen einen Bahnanschluss an dem Regional- sowie Fernzüge halten. Berlin-Tegel wird von zahlreichen Expressbussen angesteuert, die einen zu den S-Bahnstationen oder zum Hauptbahnhof bringen. Die Ziele, die von den großen Airports angeflogen werden, sind national und international. Europäische, süd- und nordamerikanische, afrikanische sowie asiatische Destinationen sind von hier aus erreichbar. Die größte Auswahl an Flugzielen aller deutschen Flughäfen bietet der Flughafen Frankfurt am Main. Das Service- und Dienstleistungsangebot ist ebenfalls enorm. Die drei größten deutschen Flughäfen verfügen über wahre Shoppingmalls mit allen flughafentypischen Angeboten. In Berlin-Tegel ist die Auswahl zu Gunsten des Kurze-Wege-Konzepts reduzierter. Doch auch hier finden die Passagiere alles, was sie für den Flug brauchen.

Die kleinen Flughäfen in Deutschland

Als kleine Flughäfen gelten in Deutschland Airports mit 3 Millionen Passagieren und weniger. Sie sind bei fast allen Landeshauptstädten zu finden. Meist werden sie nur von zwei oder drei Airlines angesteuert. In der Regel sind hier Fluggesellschaften wie Air Berlin anzutreffen, vorwiegend jedoch Billigflieger wie Ryanair, Wizz Air. Typische Flugziele, die von hier aus angeflogen werden, sind der Mittelmeerraum und die Kanaren oder auch europäische Großstädte wie London, Paris oder Barcelona. Die bekanntesten kleinen Flughäfen in Deutschland sind: Frankfurt Hahn, Memmingen und Weeze. Der Airport Frankfurt Hahn ist dabei gutes Beispiel, wie mittels Namensgebung kleinere Flughäfen in Deutschland den Ruf von bekannten Airports nutzen. So ist der Flughafen Frankfurt Main der größte in Deutschland und Frankfurt-Hahn suggeriert eine Nähe zu diesem, aber er ist in Wahrheit 125 Kilometer von der Metropole entfernt und damit keine echte Alternative zum Frankfurter Flughafen. Zu erreichen sind die kleinen deutschen Flughäfen in der Regel nur mit dem Auto oder dem Bus. Eine Anbindung per Bahn ist kaum gegeben. Problematisch ist ihre Abhängigkeit von den wenigen, dort anzutreffenden Fluggesellschaften. Stellen die ihren Betrieb am Standort ein, ist das für den Flughafen mit enormen finanziellen Risiken verbunden. So ließ im Jahr 2014 Ryanair am Flughafen Weeze viele Verbindungen streichen, was zu einem Passagierrückgang von 30 Prozent führte. Viele der kleinen Flughäfen arbeiten defizitär und werden mit Steuergeldern subventioniert. Für die Passagiere sind sie meist durch günstige Preise, aufgrund der hier verkehrenden Low-Cost-Carriers, attraktiv. Auch sind weniger Fluggäste anzutreffen und der Airport ist übersichtlich, was den Aufenthalt entspannter gestaltet, als an den großen Flughäfen Deutschlands. Das Serviceangebot kann sich allerdings nicht mit denen der Großen messen. Ein paar Geschäfte und Imbisse sind vorhanden, aber Flughafenhotels für Transitreisende, Wellnessangebote usw. sind nicht zu finden.