Die besten Fluganbieter im Vergleich

Flughafen Manaus (MAO)

Fakten zum Flughafen
Offizieller NameAeroporto Internacional de Manaus - Eduardo Gomes
LandBrasilien
Icao codeSBEG
Eroffung1976
Passagiere pro jahr3.077.077 (2013)
Position3° 2′ 19″ S, 60° 2′ 59″ W
AdresseAvenida Santos Dumont, 1350 - Tarumã, Manaus - AM, 69041-000, Brasilien
Startseitehttp://www.infraero.com.br/index.php/br/aeroportos/amazonas/aeroporto-internacional-eduardo-gomes.html

Flughafen Manaus

Der Aeroporto Internacional de Manaus - Eduardo Gomes ist ein moderner Flughafen, der die Stadt Manaus und die Region mit dem Rest der Welt bzw. Brasiliens verbindet, da man hierher sonst nur mit dem Boot kommt. Eröffnet wurde der Airport im Mai 1976. Zuvor existierte hier der Ponta Pelada Flughafen, der vom Militär und der zivilen Luftfahrt genutzt wurde. Nachdem der Flughafen Manaus (MAO) eröffnet wurde, verblieb das Militär dort. Er trägt heute den Namen Manaus Air Force Base.
Der Airport von Manaus besitzt zwei Terminals, die für die Abfertigung von jährlich 15,5 Millionen Passagieren ausgelegt sind. Terminal 1 wurde von 2011 bis 2015 modernisiert und von 39.400 Quadratmeter auf 97.250 Quadratmeter erweitert. Hier sind 133 Verkaufsstellen, 87 Check-in Schalter, 16 Aufzüge und 13 Fahrtreppen beheimatet. Im Jahr können 13,5 Millionen Passagiere abgefertigt werden. Terminal 2 wurde von 2013 bis 2015 erweitert und renoviert. Jetzt verfügt es über eine Fläche von 6.900 Quadratmeter. Hier findet man eine VIP-Lounge, Wickeltisch, einen Food Court und ein Bankenzentrum. Es ist für 2 Millionen Passagiere ausgelegt. Alle nationalen und internationalen Flüge kommen am Flughafen Manaus am Terminal 1 an. Am Terminal 2 operieren zur Zeit MAP Linhas Aéreas und Total Linhas Aéreasa. Auch wenn der Airport für mehr als 15 Millionen Passagiere ausgelegt ist, so kamen im Jahr 2014 nur 3,358 Millionen Passagiere hier an bzw. flogen von hier ab.

Weitere Top-Flughäfen in Brasilien

Azul Brazilian Airlines fliegt vom Airport Manaus nach Altamira, Barcelos oder São Paulo de Olivença

Die Fluggesellschaft mit den meisten Zielen ist Azul Brazilian Airlines. Sie fliegt unter anderem nach Altamira, Barcelos, Boa Vista, Recife, Rio Branco, Rio de Janeiro-Santos Dumont, Salvador da Bahia oder São Paulo de Olivença. Gol Transportes Aéreos ist ebenfalls sehr aktiv. Die Airline fliegt beispielsweise nach Brasília, Cruzeiro do Sul, Campo Grande, Rio de Janeiro-Santos Dumont oder São Luís. Wie an den meisten brasilianischen Flughäfen, so fliegt auch am Flughafen von Manaus American Airlines im Linienbetrieb nach Miami. TAP Portugal startet nach Lissabon und Copa Airlines ist nach Panama City unterwegs. Will man aus Deutschland nach Manaus fliegen, muss man umsteigen, da es keine Direktverbindungen gibt. Zum Beispiel kann man über Rio oder São Paulo fliegen oder von Europa aus ab Lissabon.

Vom Flughafen Manaus in die Stadt fahren Busse und Taxis

Der Airport liegt 14 Kilometer nördlich der Stadt. Es existieren Bushaltestellen, von denen man in die Innenstadt mittels Bus kommt. Die Linie 306 fährt von 05:30 bis 23:30 Uhr ins Zentrum von Manaus. Die Linie 56 im gleichen Zeitfenster in die Neustadt.
Des Weiteren stehen Taxis zur Verfügung. Sie werden von Rádio Táxi Manaus, Coopertáxi, Vitotáxi und São José Táxi betrieben. Andere Taxis, also ohne offizielle Zulassung für den Airport, sollte man meiden, um etwaigen Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen.
Ein anderer Weg, um den Manaus Airport zu verlassen, nach Manaus oder in die Region zu kommen, ist, es sich einen Wagen zu mieten. Hertz, Le Mans, Localiza und Movida betreiben ihre Büros im Terminal 1 und haben 24 Stunden pro Tag geöffnet.

Medizinische Versorgung und Banken

Die Bank Bank of Brazil findet man im Cargo Terminal III und dort im Erdgeschoss. Sie hat täglich von 09:00 bis 12:00 und 12:30 bis 14:45 Uhr geöffnet. Wem ein Geldautomat genügt, der kann im Terminal 1 in der Ankunftshalle bei Banco24Horas 24 Stunden am Tag Geld abheben. Hier findet man auch einen Geldautomaten von CEF. Die Bank of Brazil betreibt ebenfalls Automaten am Flughafen Manaus. Sie stehen in den Terminals 1 und 2 sowie im Cargo Terminal III jeweils im Erdgeschoss.
Bei akuten medizinischen Notfällen wendet man sich an das Medical Centre im Untergeschoss des Terminals 1. Hat man kleinere medizinische Probleme bei denen Medikamente helfen, dann wendet man sich an die Apotheke Drogaria Flexfarma im Terminal 1. Sie hat 24 Stunden am Tag offen.